Schuld und Verantwortung


"Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern" - Das bekannte christliche Gebet "Vater unser" gibt ein starkes Gebot vor und zeigt die ungeheure Bedeutung der Schuld- und Verantwortungsklärung für unser Lebensgefühl, für Glück und Gesundheit. Vielleicht haben Sie die segensreiche Wirkung schon selbst erfahren oder erhoffen Sie für sich und für andere Beteiligte. "Zu vergeben bedeutet, einen Gefangenen freizulassen und zu erkennen, dass dieser Gefangene du selbst warst“ (Lewis Benedictus Smedes).


Doch der Weg des wirklichen Vergebens ist länger als eine schlichte Absichts-erklärung. Das Thema ist umfangreich und komplex, eine philosophische Interpretation sollte daher nur in Ansätzen erfolgen. Vielmehr geht es um die persönlichen Erfahrungen und Anliegen der Teilnehmenden, ihre Wünsche nach Klärung und Lösung. Dazu einige Stichpunkte: 


  • Schuld ist nicht gleich Schuldgefühl, Verantwortung nicht Verantwortungsfühl  - eine Analyse mit Hilfe der Lebensgeschichte
  • Die Nöte des 'Ego' und Tricks der Abwehr von Schuld- und Schamgefühlen
  • Vor der Kapitulation oder: „Wie kommt das Kamel durch das Nadelöhr“?  
  • Was ist 'höhere Gewalt' oder 'persönliches Schicksal' - kann ich mich frei sprechen?
  • Schuldgefühl und Scham - was passiert am Tiefpunkt der Selbstakzeptanz? 
  • Die transformierende Kraft von Mitfühlen, Einsicht und Reue 
  • Die Entdeckung des 'Ich' in der Mitte zwischen Schwarz und Weiß
  • Vom Segen wahrer Verantwortung - Weg vom Urteil hin zur Handlung
  • Umgang mit Schuld, Verantwortung oder Beteiligung anderer Personen
  • Konfliktklärungen und Versöhnungen - den Weg ebnen 
  • Ein neues Verständnis von Wiedergutmachung als Lebensphilosophie


Das Seminar ist für verschiedene Fragestellungen sinnvoll, auch für die Sucht-Selbsthilfe. Es kann entsprechend zugeschnitten werden.
Zur Ergänzung bietet sich auch das Seminar "Verzeihen-Versöhnen-Loslassen" an.

 

Mehr zur Organisation und inhaltlichen Gestaltung des Seminars
lesen Sie im allgemeinen Text unter "
Seminare".