Burnout - Prophylaxe und Genesung 

Seminar für Führungskräfte mit Personalverantwortung 


Adressaten:     Führungskräfte mit Personalverantwortung, Trainer im Ehrenamt,   
                                Gruppenleiter von Selbsthilfegruppen 

Dauer:                 3 Nachmittage 


Sinnvolle Ergänzungen: 

 

Menschen in Arbeit sind vielfältigen Stressoren ausgesetzt, noch dazu, wenn auch privat viel auf ihren Schultern liegt. Führungskräfte sind gleich zweifach gefährdet für eine schleichende Burnout-Entwicklung: Als Vorgesetzte mit dauerhaft komplexer Verantwortung in oft schwierigen Konstellationen – und selbst als Betroffene. Von ihnen wird im Beruf erwartet, daß sie ‚über den Dingen stehen‘ (was sie auch oft selbst von sich erwarten). Je höher ein solcher Selbstanspruch ausfällt, desto länger werden meist innere Warnzeichen überhört. Und desto höher ist die Gefahr eines Teufelskreises, wenn im Strudel aus nachlassender Kraft und Effizienz mit noch mehr Anstrengung reagiert wird. Erholung und andere Lebensinhalte werden gestrichen, auch privat dreht sich alles um den täglichen ‚Berg‘, bis Optimismus, Übersicht und Problemlösefähigkeiten nachlassen. 

 

Vorgesetzte mit Pufferfunktion zwischen institutionellen Vorgaben, Verantwortung für Mitarbeitende und den Erfolg der Zusammenarbeit geraten leicht in Rollenkonflikte. Sind Mitarbeitende von Burnout betroffen, machen es der schleichende Prozess und die häufige Tendenz zur Geheimhaltung zur Herausforderung, als Vorgesetzte adäquat und frühzeitig zu reagieren. Doch um ein Fortschreiten des Prozesses und das Ausbreiten der Problematik auf das ganze Teams aufzuhalten, sind Ansprechen mit Fingerspitzengefühl, Ursachenforschung und Unterstützungsangebote unabdingbar. 

Anhand konkreter Fallbeispiele werden sinnvolle Interventionsstrategien vom Erstgespräch bis zur Reintegration eines Mitarbeitenden ins Team vorgestellt. Die rechtliche Situation und vorhandene professionelle Therapieangebote sind ebenso zu diskutieren wie mögliche Irritationen im sozialen Gefüge eines Teams. Auch ein Team kann Burnout-Zeichen entwickeln, an Schwung und Kooperation einbüßen und sich in interne Konflikte verstricken, die den Blick auf die eigentlichen Ursachen verstellen. Zuletzt sind vorausschauende Präventionsstrategien wichtig, die sich positiv auf die Effektivität und das Klima eines Teams auswirken.  

 

 Mehr zur Organisation und inhaltlichen Gestaltung von Seminaren lesen Sie im allgemeinen Text unter "Seminare" .