Beratung & Coaching

Beratung und Coaching sind eine professionelle Form der Unterstützung in kritischen Momenten des Lebens, in denen an konkreter Stelle Hilfe gebraucht wird. Sie sind individuell, unkompliziert und rasch zu aktivieren. Neue Blickwinkel und gezielte Anstöße helfen, aus Orientierungslosigkeit, einem feststeckenden Konflikt oder erfolglosen ‚Schleifen‘ hinaus zu gelangen in eine Bewegung nach vorn. 

Der Fokus liegt auf der augenblicklichen Lebenssituation und auf der Planung für die Zukunft. Die emotionale Vergangenheit findet ihren Platz im Sinne von Klärung, Versöhnung und Verabschiedung, um frei zu werden für Neues. 
 
Beratung und Coaching haben viele Gemeinsamkeiten, doch greift Beratung eine Fragestellung heraus und begleitet weniger einen längeren Prozeß. Sie hilft, eine Situation besser zu begreifen und liefert wichtige Informationen für Entscheidungen oder um einen Lösungsweg eigenständig anzugehen. 

Coaching begleitet einen längeren Entwicklungsverlauf und beinhaltet auch praktische Anleitungen. Wir erarbeiten Erkenntnisse, Ziele und Fähigkeiten gemeinsam, entwickeln Pläne und Schritte. Für die Zeit zwischen einzelnen Treffen gibt es oft kleine Aufgaben oder Übungen durchzuführen. Unsere erste Aufgabe ist es, Durchblick in ein Knäuel verknoteter und manchmal undurchschaubarer Fäden zu erlangen, die Fäden einzeln zu sichten und dann das Gesamtgebilde in handhabbare Einzelschritte zu zerlegen. Das Ziel ist, Prozesse anzustoßen, neue Blickwinkel und Impulse zu gewinnen und die praktische Umsetzung zu begleiten  - wie eine ‚Reiseleiterin und Wanderführerin‘ (zu der ich tatsächlich auch einmal eine Ausbildung absolviert habe). 
 
Beratung und Coaching können helfen, eine problematische Situation ganzheitlich zu begreifen und Lösungstüren zu öffnen. Hier einige Beispiele:
 

  • Selbstliebe und Selbstvertrauen fördern, sich selbst mit seinen Besonderheiten und Bedürfnissen tiefer erforschen, sich selbst beruhigen und tiefer wahrnehmen (Entspannung und Achtsamkeit)


  • Die Passung von Beruf, Persönlichkeit und Privatleben verbessern ('work-life-Balance', Burnout-Prophylaxe und Umgang mit Hochsensibilität)


  • Eine berufliche Belastungssituation entschärfen (z. B. bei Burnout, Mobbing, Umstrukturierungen, Einseitigkeit im Beruf, doppelter Haushaltsführung)


  • Abstinentes Leben bei Suchterkrankung erfüllend gestalten und Rückfall-Prophylaxe zu verfeinern

 

  • Single-Leben neu für sich entdecken, das soziale Netzwerk ausbauen, Interessen und Engagement pflegen, eine mögliche Partnersuche unterstützen


  • Konflikte oder Entfremdung in Partnerschaft und Familie angehen


  • Eine komplexe Entscheidung mit Verantwortung fällen, die Lebensplanung langfristig überdenken 


  • Einen Lebensübergang begreifen, strukturieren und zelebrieren 


  • Eine Auszeit sinnvoll planen, den Prozeß am Laufen halten, die Rückkehr in den Alltag gestalten


  • Talente, Lebensvisionen oder eine besondere Begabung ans Licht befördern 


  • Trauer um Verluste oder einen unerfüllt gebliebenen Traum wertschätzend und in Frieden vollziehen 


  • Biographie-Arbeit anregen, um das Leben rückblickend zu begreifen und sich auszusöhnen


Der Mensch in all seinen Lebensbezügen ist gemeint: die gewachsene Persönlichkeit und das ‚Lebensdrehbuch‘, die aktuelle Lebenssituation und typische Vorlieben,  Beruf, Partnerschaft, Familie und soziales Netz, Körper und Geist. Explizit sind auch Fragen um Lebenssinn, Spiritualität oder Religion eingeladen. Ihre vorhandenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Erfahrungen werden wieder sichtbar und nutzbar. Wo es sinnvoll erscheint, werden wir sie um neuen Interessen und Spielräume erweitern, auch frühere Ressourcen, die vielleicht verschüttet sind, neu beleben. In mancher Krise offenbaren sich Schätze, die Gold wert sind. 

Aus einer ganzheitlichen Perspektive ist immer auch das System, in dem eine Person lebt und arbeitet, involviert. Ich befürworte es ausdrücklich, andere beteiligte Personen 'mit ins Boot zu holen‘. Je nach Anliegen werden sich daher auch Sitzungen als Paar, mit Familienmitgliedern, Freunden, Kollegen oder in anderen Konstellationen anbieten.

In Abgrenzung zur Psychotherapie werden bei Beratung und Coaching keine Diagnosen gestellt. Zum Glück gehen Lebenskrisen nicht automatisch mit einer psychischen Erkrankung einher. Der Ansatz ist ressourcenorientiert, der Fokus liegt auf der konkreten Problemanalyse und der Entwicklung und Umsetzung einer schrittweisen Lösungsstrategie. Beratung und Coaching unterstützen die aktive Selbsthilfe und benötigen die Fähigkeit und die Bereitschaft zu selbstverantwortlichem Mitdenken, Entscheiden und Handeln.

Erkennen wir im gemeinsamen Austausch Zeichen einer manifesten psychischen oder psychosomatischen Erkrankung, können wir jederzeit offen weiter denken über Möglichkeiten und Zugangswege zu einer qualifizierten Psychotherapie. Beratung und Coaching können keinen ausreichenden Rahmen bieten für eine akute und umfassende Krisenintervention und eine dann geforderte schützende Umgebung. Wenn sich eine psychisch dramatische Situation anbahnen sollte, helfe ich gerne mit einem Netzwerk von geeigneten Kontakten weiter.
Weitere konkrete Angaben dazu finden Sie unter "Person".

Zur Organisation
 
Stimmt die ‚Chemie‘ zwischen Klient(in) und Coach, beflügelt dies den ganzen Prozeß. Respekt, Integrität, Engagement und breit gefächerte Erfahrung kommen zusammen in dem warmherzigen Ambiente der Praxis. 

In einem unverbindlichen Erstgespräch (gerne auch per Telefon) lernen wir uns kennen und stecken gemeinsam den Rahmen ab, indem eine Beratung oder das Coaching stattfinden soll. 
 
Aus langjähriger Erfahrung ergibt sich der Zeitbedarf zur Behandlung eines Themas aus dem Zusammenspiel von Person und Thema und leidet darunter, wenn die Uhr gnadenlos tickt. In der Regel wird eine Sitzung jedoch 1 Stunde dauern, wenn sinnvoll anfangs wöchentlich, später in größeren Abständen. Manchmal reicht ein einzelnes intensives Beratungsgespräch, manchmal liegen Monate zwischen einzelnen Sitzungen mit gelegentlichem kurzem Austausch – „Wo stehen Sie gerade?“. Hilfreich sind kleine ‚Hausaufgaben‘, bei denen Sie im Zeitraum zwischen zwei Treffen einen eigenen Fortschritt erzielen, der Ihre Selbsthilfe in Richtung auf das gesetzte Ziel voranbringt und das Selbstvertrauen festigt.